Was man über Suchmaschinen wissen muss

e-commerce No Comments

In den Anfangstagen des Internet gab es sie noch, die Webseiten-Kataloge. Yahoo hat als solcher angefangen und auch Lycos war groß im Geschäft. Damals reichte es, seine Webseite einzusenden und schon war sie im Katalog, und wie bei gedruckten Katalogen konnte man mit Extras wie Fettdruck den Eintrag noch herausstellen.

Doch seitdem das Igoogle-485611_960_720nternet fast in unermessliche gewachsen ist und Algorithmen die Katalogisierung übernommen haben ist es mit einem Eintrag nicht mehr getan. Wer heute gefunden werden will, muss wissen, wie diese Suchmaschinen funktionieren.

Gleich ob Yahoo, Bing, Google oder DuckDuckGo, letztlich durchsuchen alle permanent das Netz und schauen, wenn sie fündig geworden sind, ob und für was eine Webseite relevant ist. Diese Suchalgorithmen ändern sich nicht nur ständig, sondern sind im Detail auch Firmengeheimnis.

Wenn also ein Suchmaschinen-Optimierer garantiert, eine Webseite auf einer bestimmten Ergebnisseite platzieren zu können, dann ist das mit Vorsicht zu genießen. Es ist zwar möglich, aber nur unter bestimmten Bedingungen:

  • 1. Das Stichwort oder der -satz sind sehr spezifisch
  • 2. Die Suche ist regional eingeschränkt
  • 3. Man will die Seite nur in einem bestimmten Zeitraum garantiert weit oben haben.

Natürlich kann man mit Suchmaschinenoptimierung seine Seite ganz nach oben bekommen, aber das geht nur, wenn man vor allem den Regeln folgt. Diese sind im Wesentlichen:

  • 1. Relevanten Inhalt bieten
  • 2. Aktuellen Inhalt bieten
  • 3. Relevante Links die nach außen führen haben
  • 4. Suchbegriffe an den entscheidenden Stellen im Text verwenden, unter anderem in der Überschrift
  • 5. Relevante und gut beschriftete Bilder einfügen

Man kann in allen Suchmaschinen Anzeigen buchen, die dann meiste weiter oben auf der Ergebnisseite stehen und auch als solche gekennzeichnet sind. In der Regel ist die Anzeigenschaltung hilfreich, auch weil man dadurch wertvolle Daten über den Erfolg und die Verbreitung erhalten kann.

Neben spezialisierten Firmen die so genannte White-Hat-SEO (also ohne schmutzige Tricks) anbieten, kann man sich auch Plugins installieren, die bei der Optimierung von Texten helfen.

Leave a Comment